Vom Schwindel

In letzter Zeit ist mir oft schwindelig. Hauptsächlich dann, wenn ich mich hinlege oder mich im Liegen von einer Seite zur anderen umdrehe. Wenn ich aufstehe, verschwindet das Schwindelgefühl meistens. Nur morgens, direkt nach dem Weckerklingeln, begleitet es mich noch für ein paar Minuten. Dann muss ich aufpassen, dass ich keine abrupten Bewegungen mit dem Kopf vollführe, weil es mir sonst die Beine wegzieht. Vor kurzem hatte ich mir vorgenommen, deswegen mal zum Arzt zu gehen. Aber dann verschwand der Schwindel wieder.

Nun ist er, seit ein paar Tagen, wieder da. Morgens muss ich aufpassen, dass ich nicht zu schnell aufstehe und mich nicht zu ruckhaft bewege, damit ich nicht umfalle. Heute hatte ich, nach einem wirklich harten Arbeitstag, zum ersten Mal auch tagsüber etwas vom Schwindel. Auf der Heimfahrt, nach der Arbeit, hätte ich am liebsten, wie ein kleines Mädchen, losgeheult. Vor Erschöpfung, Wut und Frustration über die Herausforderungen, die mein Arbeitstag für mich bereithie…

Vom Muschelmädchen: Bedienungsanleitung

Gebrauchsanweisung
Operating instructions
Mode d´emploi

 ~ Herzlichen Glückwunsch zur Gewinnung Ihres Muschelmädchens ~


Technische Daten:

System: Mensch
Bauform: X-O
Energieffizienzklasse: Tagesformabhängig, wechselnd
Geräuschpegel: Tätigkeitsabhängig, wechselnd
Aktionsradius: In 80 Tagen um die Welt
Artikelnummer: 310811

Ausstattung:

2 Füße
2 Beine
2 Arme
2 Hände
1 Kopf
2 Augen
1 Nase
1 Mund
2 Brüste
Viel zu viele Gedanken

Zubehör:

2 Katzen
1 Schallplattenspieler
1 rotes Koffergrammophon
4 Gartenzwerge
Unzählige Bücher
Diverse Zeichenutensilien
1 2x2.20m Bettdecke zur Alleinbenutzung

Allgemeine Angaben:

Körpergröße: 1.75m
Gewicht: ca. 70kg, pendelnd
Augenfarbe: Grünblaugrau
Haarfarbe: Straßenköterblond

In dieser Bedienungsanleitung werden die Funktionen des Muschelmädchens zusammengefasst sowie grundlegende und fortgeschrittene Möglichkeiten angeführt. Weiterhin wird die Behandlung der häufigsten Probleme erklärt und die Behebung von etwaigen Fehlern sichergestellt. Bitte lesen Sie sich diese Gebrauchsanweisung sorgfältig durch und bewahren Sie sie gut auf. Beachten Sie bitte weiterhin die Sicherheitshinweise.

Mit der Gewinnung des Muschelmädchens haben Sie Ihrem Leben ein Unikat hinzugefügt. Mit seiner Tollpatschigkeit wird es Sie regelmäßig erheitern, mit seiner Sensibilität überfordern und ab und an mit diffusen Selbstzweifeln sowie diversen Fragen zu Innenleben und Weltgeschehen zur Verzweiflung bringen. Scheuen Sie sich nicht, auch mal über sie zu lachen. Sie tut es auch.

Sicherheitshinweise:

Bitte lesen Sie die Sicherheitshinweise sorgfältig. Sie dienen nicht nur der Sicherheit des Muschelmädchens, sondern auch Ihrem eigenem Wohl. Die hier niedergeschrieben Informationen gewährleisten Ihre Langzeitzufriedenheit an der Seite des Muschelmädchens.
  • Das Muschelmädchen ist freiheitsliebend. Versuchen Sie nicht, es einzufangen, einzusperren oder emotionale Abhängigkeit zu erzeugen. Das wird es sich nicht gefallen lassen. Dafür lässt Sie auch Ihnen Ihre Freiheit und Ihre kleinen Geheimnisse. Sofern Ihnen das wichtig ist.
  • Bindungen bereiten dem Muschelmädchen Angst. Seien Sie beim Erzeugen von Nähe behutsam. Anderenfalls wird es Ihnen weglaufen.
  • Bleiben Sie spannend und sorgen Sie, wenigstens manchmal, für Abwechslung. Sonst wird sich das Muschelmädchen etwas suchen, worauf sie ihre Aufmerksamkeit richten kann.
  • Kuschelsex kann schön sein. Jedoch nicht dauerhaft. Experimentierfreude, überdurchschnittliche Einsatzbereitschaft sowie ein wenig Empathie, was die muscheleigenen Bedürfnisse betrifft, sind gefragt.
  • Diskussionen zu Themen wie Literatur, Politik und Gesellschaft sollten Sie nicht langweilen.
  • Dirty Talk ist okay. Je nach Härtegrad sollten Sie jedoch bereit sein, etwaige Begrifflichkeiten im Anschluss an sexuelle Vergnüglichkeiten wieder aus dem Muschelmädchen herauszustreicheln. Sonst wird es irgendwann damit beginnen, die Wahrheit in Ihren Worten zu suchen.
  • Wenn Sie es scheuen, jemanden allzu tief in sich hineinsehen zu lassen, sollten Sie das Muschelmädchen umtauschen. Es wird weder Sie noch das Muschelmädchen glücklich machen.
  • Das Muschelmädchen ist für den Umgang mit Kindern geeignet. Auch Tiere können in ihre Obhut übergeben werden. Sie verachtet nichts mehr, als Unrecht gegenüber schutzbefohlenen Lebewesen.
  • Schicken Sie das Muschelmädchen niemals weg, wenn Sie sich Ihrer Entscheidung nicht vollkommen sicher sind. Sie wird Ihnen das nicht verzeihen. Egal, was sie sagt.
  • Das Muschelmädchen verfügt über überdurchschnittlich viel Geduld. Wenn Sie an Ihrer Zuneigung und Ihrem Wohlwollen zu zweifeln beginnt, wird sie Ihnen das sagen. Mehrfach, wenn es notwendig ist. Sie sollten dann sicht- und/oder spürbar etwas in Ihrem Verhalten ändern, um einen guten Willen zu zeigen. Anderenfalls wird Sie eines Tages resignieren. Bis zu diesem Punkt kann es ewig dauern. Dafür ist die Resignation unumkehrbar, wenn sie erst einmal da ist.
  • Das Muschelmädchen ist gerne ein Teil einer Beziehung, legt aber trotzdem wert darauf, ein eigenständiger Mensch zu bleiben. Sie spricht von "Du" und "Ich" und vergibt keine gruseligen Kosenamen ("Baby"/"Schatz"), die sich mit der Zeit abnutzen. So erwachsene Dinge wie zum Beispiel gemeinsame Kontoführung bereiten ihr Kopfzerbrechen und machen ihr Angst, in ihrer Freiheit beschnitten zu werden.
  • Sie sollten Verständnis sowie überdurchschnittlich viel Geduld mitbringen. Das Muschelmädchen wird nicht immer so funktionieren, wie Sie sich das vorstellen. Aber es wird sein Verhalten und seine Gedankengänge zu jederzeit erklären können.
  • Wenn Sie Emotionalität und Intensität an der Lautstärke Ihrer verbalen Ausfälle messen, wird das Muschelmädchen Sie nicht glücklich machen. Statt zu streiten, redet es. Statt zu schreien, fängt es an zu flüstern oder verstummt ganz. Statt die Konfrontation zu suchen, flüchtet es häufig, um nichts zu sagen, was sie später bereuen muss.
  • Sie sollten eine emotional stabile Persönlichkeit sein. Das Muschelmädchen wird es nicht dulden, wenn Sie sich oder Ihr Wohlergehen von ihr abhängig machen. Sie ist bereit, vorübergehend die Verantwortung für Sie mitzutragen. Dauerhaft wird sie aber unter dieser Last zusammenbrechen.
  • Wenn Sie das Muschelmädchen tief verletzen, wird es Sie anlächeln und schweigen, anstatt Sie auf die Verletzung hinzuweisen. Das sollten Sie als Warnhinweis zu werten wissen. Sie wird eher damit beginnen, sich selbst zu verletzen, als Gleiches mit gleichem zu vergelten. Sofern Sie es aber mit den Verletzungen übertreiben, sollten Sie darauf gefasst sein, dass Ihr Muschelmädchen heimlich damit beginnt, jegliches Gefühl von Zuneigung Ihnen gegenüber systematisch abzutöten. Bis es das geschafft hat.
  • Sie sollten Natürlichkeit mögen. Das Muschelmädchen kann weder Kunstfingernägel noch Silikonbrüste bieten. Aber sie legt wert auf ein gepflegtes Äußeres. Und weiß auch, wie ein Rasierer funktioniert.
  • Egal, was Sie tun: Es ist ratsam, sanft zu bleiben.
Die Inbetriebnahme des Muschelmädchens:
  • Beginnen Sie ein kluges Gespräch und sehen Sie ihr dabei in die Augen.
  • Seien Sie schlagfertig und lassen Sie einen verbalen Schlagabtausch zu.
  • Geben Sie Vertrauensvorschuss. Das Muschelmädchen wird mehr als nachziehen.
  • Reichen Sie gerne Alkohol zum Gespräch an. Aber faseln Sie dabei nicht über "vom Himmel gefallene Engel" und behaupten Sie vor allem nicht, Sie wären ein Lichtschalter. Das Muschelmädchen wird Sie nicht anmachen. Zumindest nicht nach so einem dämlichen Spruch.
  • Versuchen Sie es mit zufälligen, leichten Berührungen. Aber unterlassen Sie das grobe Rumgrabbeln. Anderenfalls werden Sie sie verschrecken.
  • Bringen Sie sie zum lachen.
  • Bitte gehen Sie nicht davon aus, dass sie am ersten Abend mit Ihnen schlafen wird. Das wird sie nicht tun. Wenn Sie stattdessen nach der Handynummer fragen, verspricht das mehr Erfolg. Vor allem dann, wenn Sie Grundkenntnisse in Rechtschreibung und Zeichensetzung besitzen.
  • Lassen Sie Ihr Interesse durchblitzen, seien Sie kreativ und bleiben Sie dran. Wenn das Muschelmädchen kein Interesse an Ihnen hat, wird es Ihnen das mitteilen.
Einsatzbereiche:
  1. Feiern
  2. Intime Gespräche
  3. Sexuelle Vergnüglichkeiten
  4. Weitere Anwendungsmöglichkeiten
 → Feiern

Das Muschelmädchen kann diverse Standarttänze und hat einige Jahre Ballett getanzt, war aber auf Partys nie eine große Tänzerin. Dazu musste sie erst 30 Jahre alt werden. Mittlerweile ist es ihr einigermaßen egal, ob sie komisch aussieht, wenn sie Arme und Beine von sich wirft und unkoordiniert rumwackelt. Mittlerweile schunkelt sie auch zu allem, was es an Musik so gibt. Wobei sie immer noch am liebsten headbangt und sich dem Metal hingibt. 
Was den Alkohol betrifft, trinkt sie, als Kind einer dem Alkohol sehr zugewandten Familie, nicht mehr regelmäßig, aber hin und wieder gerne und dann auch viel. Bei der Wahl der Getränke ist sie flexibel. Bier, Sekt, Wein, egal. Gerne Gin Tonic oder Caipi. Als Sternburger-Mädchen nimmt man das, was da ist. Durch die Jugendzeit, in der sie sich partytechnisch mehr als ausgetobt hat, ist sie äußerst trinkerprobt und kommt selbst sternhagelvoll immer auf eigenen Beinen nach Hause, auch mit High Heels an den Füßen (die sie ab einem bestimmten Promillestand allerdings gerne auszieht). Sprachliche Hinweise auf den Betrunkenheitsgrad sind eher selten zu finden. Laufen, sprechen sowie fehlerfreie Nachrichten tippen geht eigentlich immer. Nur das Denken setzt im fortgeschrittenen Stadium ab und an aus. Dann kann es zu spontanen Liebesbekundungen, leidenschaftlichen Küssen oder Sexsüchteleien kommen.
In spätestens diesem Stadium ist sie dann auch zu allen Schandtaten bereit: Sie wollen Pferde stehlen gehen? Das Muschelmädchen schwatzt dem Türsteher eine Brechstange ab. Sie stehen im Sommer darauf, in Freibäder einzubrechen? Das Muschelmädchen bringt diesbezüglich eine riesige Bandbreite von Erfahrungen mit und wird sie ausgiebig zum Freibad Ihrer Wahl beraten. Sie wollen, dass diese eine Nacht unvergesslich wird? Das will das Muschelmädchen auch. Und sie wird mit Ihnen Geschichte schreiben. Denn darum geht es ihr: Um Intensität. Und darum, das Leben mit möglichst einzigartigem Inhalt zu füllen und Erinnerungen zu schaffen, die von Bedeutung sind.

 → Intime Gespräche

Als Eltern zweier Steineschmeisser, die sie in der DDR aufgezogen und gegen das System rebelliert haben, diskutiert das Muschelmädchen gerne, im feinsten Hochdeutsch, über alle streitbaren Dinge, die ihr vor die Füße fallen. Gerne auch leidenschaftlich, hitzig und über Stunden. Sie kann Meinungen, die von ihrer eigenen abweichen, tolerieren und akzeptieren, sofern ihr Gegenüber seine Meinung nachvollziehbar begründen kann. Mit menschenverachtendem und unrechtem Gedankengut kann sie allerdings nicht gut umgehen. Dann wird sie wütend und findet in ihrer Hilflosigkeit meistens nicht mehr die Worte, die sie sucht.
Es bedeutet dem Muschelmädchen viel, sich auszutauschen, miteinander zu sprechen, den Gegenüber in Gedanken und Handlungen zu verstehen. Sie wird graben und versuchen, auch die tiefsten Abgründe in ihnen zu erforschen und zu verstehen. Und sie wird es zu schätzen wissen, wenn Sie ihr Einblicke in Ihre Seele gewähren. Gleichermaßen wird Sie Ihnen all die Fragen, die Sie ihr stellen, beantworten. Vielleicht wird sie das nicht sofort tun, weil sie manchmal ein wenig grübeln muss, um Antworten auf allzu tiefe Fragen zu finden. Aber sie wird es Sie wissen lassen, wenn sie die Antwort, nach der Sie gefragt haben, gefunden hat. Sie legt wert darauf, dass man ihr vertrauen kann. Auch Sie können ihr vertrauen. Egal, wie sie eines Tages vielleicht auseinandergehen werden. Sie wird ihr Vertrauen selbst dann nicht verraten, wenn Sie einen Verrat begehen. Aber sie schenkt Ihnen ihr Vertrauen nur ein einziges Mal. Verspielen Sie es nicht.

→ Sexuelle Vergnüglichkeiten

Das Muschelmädchen ist ein sehr sexueller Mensch. Immer schon gewesen. Aber um das frei entfalten zu können, muss sie Vertrauen in Sie gefasst haben. Sie muss sich sicher sein, dass Sie zu keiner Zeit so derartig die Kontrolle über sich selbst verlieren, dass Sie kein "Nein!" mehr akzeptieren. Und sie wird Ihnen ein gewisses Maß an Empathie abverlangen. Anders formuliert: Achten Sie in der Anfangszeit darauf, was das Muschelmädchen mit ihrem Daumen und ihrem Zeigefinger tut. Wenn Sie anfängt, den Fingernagel ihres Zeigefingers in die Daumenkuppe zu bohren, sollten sie für ein paar Momente behutsamer werden und ihr die Angst nehmen.
Wenn Sie das Vertrauen des Muschelmädchens gewonnen haben, steht einem aufgeschlossenem Sexleben nichts im Wege. Ganz im Gegenteil: Sollten Sie immer nur die gleichen Handgriffe im Bett bevorzugen, wird Ihnen das Muschelmädchen schnell abtrünnig werden. Sie mag es nämlich, neues auszuprobieren. Outdoor, FFM, MMF, völlig egal. Viele Erfahrungen (mit überdurchschnittlich wenigen Männern) hat sie schon gemacht. Deshalb kann sie von sich selbst behaupten, nur wenige Tabus zu haben. Grenzen empfindet sie nicht unbedingt als Einschränkung. Eher als Reiz.
Sie mag Männer, die wissen, was sie tun. Und sie mag es, wenn der Mann auch im Bett männlich ist. Mit devoten Männern kann sie leider nichts anfangen. Dafür ist sie selbst ab und an viel zu submissiv.

→ Weitere Anwendungsmöglichkeiten

Ihrer Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Reisepläne schmieden und umsetzen, im Regen tanzen, von Hannover nach Rom pilgern, gemeinsam segeln gehen, kiten, hochseefischen, die Nacht zum Tag machen, rückwärts Rolltreppen hochrennen, einen Besen auf der Stirn oder dem Fußrücken balancieren, Stockkampf üben, Quad fahren, Gleitschirm fliegen, Farbbomben bauen, Gewehr und Revolver schießen, über den Dächern der nächstgrößeren Stadt den Sonnenaufgang zu genießen, Pfützenspringen, Herbstlaubrascheln, Schneeballschlachten, Kirschkernweitspucken, gemeinsam durchbrennen - was auch immer. Das Muschelmädchen liebt es, die gegebene Zeit sinnvoll auszuschöpfen.

Pflege

Ihr Muschelmädchen ist pflegeleicht. Sie schätzt das offene und ehrliche Wort. Manchmal, wenn ihr jemand zu direkt ist, braucht sie ein bisschen Zeit, das Gesagte zu verknusen. Wenn man ihr diese Zeit einräumt, wird sie immer, nachdem sie sich ausgegrübelt hat, zurückkommen.

Bitte beachten Sie weiterhin, dass das Muschelmädchen Menschen jedweder Art gegenüber äußerst anpassungsfähig ist. Gemeinhin wird sie als sympathisch empfunden. Sie sollten sie dennoch, wenigstens nicht langfristig, Cholerikern, Pessimisten und Menschen mit lebensverneinender Einstellung aussetzen. Denn sie absorbiert Stimmungen anderer Menschen wie ein Schwamm und ist nicht gut darin, sich abzugrenzen. Sie braucht Lebensfreude wie eine Primel das Wasser. Wenn man ihr diese nimmt, wird sie ganz schwer und traurig. Es wird vermutet, dass sie eingehen würde, wenn man sie diesen Umständen dauerhaft aussetzen würde. Studien liegen dazu jedoch nicht vor.

Was tun, wenn...

...Sie mal einen gepflegten Herrenabend machen wollen?
Sagen Sie ihr das. Sie ist nicht die Frau, die Sie zum Dreh- und Angelpunkt Ihres Lebens macht. Dafür hat sie ihr eigenes Leben.

...Sie Scheiße gebaut haben?
Entschuldigen Sie sich. Wenn Sie spürt, dass Sie es ernst meinen, wird Sie ihnen schon verzeihen.

...das Muschelmädchen Ihre Periode hat?
Bemitleiden Sie sie für ihr vermehrtes Sexbedürfnis. Kuscheln Sie sie. Lachen Sie mit ihr gemeinsam über die doofen Stimmungsschwankungen, die sie so wütend auf Zwiebeln und Kaffeemaschinen und den Rest der Welt machen. Sie weiß in solchen Momenten schon sehr gut, dass es die Hormone sind, die sie fremdsteuern.

...Sie das Muschelmädchen loswerden wollen?
Es reicht, ihr das ein einziges Mal zu sagen. Eine gewisse Behutsamkeit würde Sie aber ehren.

...Sie das Muschelmädchen betrogen haben?
Ihre Sachen packen. Sie schenkt Ihnen sicher ihren Koffer, wenn Sie dann schneller damit sind.

...das Muschelmädchen verzaubern wollen?
Seien Sie sie selbst. Und seien Sie, gemeinsam mit dem Muschelmädchen, verrückt. Und süchtig nach dem Leben.

Muschelmädchen-Kundendienst in Deutschland

Sie sind unzufrieden mit dem Muschelmädchen?
Eine Instandsetzung oder Umprogrammierung in unserer Werkstatt erfolgt nicht. Es wird kein Abholservice angeboten. Sollte das Muschelmädchen nicht zu Ihnen passen, wird es das schon merken. Lassen Sie es einfach flüchten.
Für Fragen, Anregungen oder bei Problemen steht Ihnen der Kundendienst jedoch jederzeit zur Verfügung. Bitte schreiben Sie Ihr entsprechendes Anliegen in das Kommentarfeld oder schicken Sie es per E-Mail an zugemuschelt@gmail.com
Ihre Nachricht wird unverzüglich bearbeitet.

(https://stocksnap.io/photo/5HMKNDST3W, 04.11.2017)

Kommentare

  1. das geheimnis ist: zeit.
    und du bist dabei es dir ins leben zu schreiben.
    so habe ich auch mal angefangen.
    drück dich.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mag die ersten beiden Sätze deines Kommentares sehr...
      Hoffentlich haben wir alle noch viel Zeit.

      Ich umarme dich auch.
      Und schicke dir weiterhin gute Gedanken.

      Löschen
  2. Möge der, dem diese Bedienungsanleitung gewidmet ist, sie auch lesen.

    M.

    PS Fällt nur mir auf, dass der Artikel 310811 keine Ohren hat?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. M.?
      DER M.? :-)

      Ich weiß noch nicht, wem die Bedienungsanleitung gewidmet ist. Aber was die Ohren angeht: Oh. Das ist mir gar nicht aufgefallen. Aber auch hierfür habe ich eine Lösung: Artikel 310811.2.0 - das ist die Premiumversion und sie verfügt sogar über zwei ziemlich hübsche Ohren.
      Irgendwo musste ja gespart werden...

      Löschen
    2. Ich frage anders:
      Bist du ein sizilianischer Eisenbieger?

      Löschen
    3. Ein Eisenbieger mit Perlenkettenfrau...

      Löschen
    4. Wie schön, dich hier zu lesen! Das weiß ich sehr zu schätzen - und habe mich sehr, sehr gefreut!

      Löschen
  3. Antworten
    1. Leider bei weitem nicht vollständig.

      Löschen
    2. Weil eine Bedienungsanleitung doch nur dann funktioniert, wenn sie vollständig ist? So, wie sie da oben steht, gobt sie letztendlich ja nur Hinweise.

      Löschen
  4. Mal abgesehen von der vielleicht etwas unvollständigen Ausstattungsliste, scheinst Du Dich selbst recht gut zu kennen.
    Schade, dass so eine Bedienungsanleitung nicht immer gleich mitgeliefert wird.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist es seltsam, wenn man sich selbst gut kennt? Er erscheint mir vielmehr naheliegend.

      Ich glaube, ich finde es nicht schade, dass so eine Bedienungsanleitung nicht immer gleich mitgeliefert wird. Aus mehreren Gründen: Zum einen mag ich Überraschungen und bin chronisch neugierig. Ich liebe es, Menschen zu entdecken und eben nicht jedes Detail schon im Voraus zu kennen. Zum anderen wirkt doch so eine Bedienungsanleitung, allein aufgrund der Sicherheitshinweise, einfach nur abschreckend. Wer hätte schon nach dem Lesen noch Lust, den Menschen hinter einer solchen Anleitung kennenzulernen? Vielleicht lässt so eine Bedienungsanleitung viele Dinge komplizierter erscheinen, als sie es in Wirklichkeit sind.

      Löschen
    2. Hm, nein, das ist nicht seltsam, aber das schrieb und meinte ich auch gar nicht. Andererseits halte ich es auch nicht für seltsam, wenn man sich in bestimmten Bereichen eben erst noch selbst kennenlernen muss.
      Und ich glaube, dass eine so formulierte "Bedienungsanleitung" trotzdem noch Raum für Überraschungen und Entdeckungen lässt, andererseits aber Hinweise gibt, innerhalb welcher Parameter man operieren kann. Es gab in meiner Vergangenheit jedenfalls schon die ein oder andere Situation, da wäre ich froh um einen solchen Beipackzettel gewesen ^^.

      Löschen
  5. Wenn Ikea nur mal so gründlich wäre ;-) Schön geschrieben, hoffe das du bald weißt für wen du sie geschrieben hast.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach. Manche Dinge brauchen eben die Zeit, die sie brauchen. :-)
      Danke.

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Willkommen im Zauberreich. Da dieser Blog ziemlich viel persönlichen Krimskrams enthält, lassen Sie uns einander doch duzen:

Schreib mir gerne einen Kommentar, bringe mich zum nachdenken, schmunzeln oder lachen. Aber bitte vergiss nicht, dass dieser Blog ein Spiegel meines Innen- und Gedankenleben ist. Ich würde mich demnach freuen, wenn du deine Worte sorgfältig wählst und behutsam mit den Dingen umgehst, die ich hier niederschreibe. Außerdem möchte ich dich darum bitten, mir deinen Namen oder wenigstens ein Kürzel unter dem Kommentar zu hinterlassen, damit ich weiß, mit wem ich es zu tun habe. Dankeschön!

Bitte beachte zudem, dass die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://zauberreich.blogspot.de/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Vom Aufräumen

Von Tagebuchsachen

Von Dingen