Posts

Es werden Posts vom September, 2014 angezeigt.

Von der Gefühlsachterbahn

Es ist die Zeit der Oktoberfeste und auf einem solchen befinde ich mich schließlich am Samstagabend. Aus beruflichen Gründen. Der Brausepulvermann ist nicht anwesend. Und so gehe ich entspannt an diesen Abend heran, drehe mich in meinem Dirndl über die Tanzfläche und lasse mich, um meine Füße zu schonen, immer mal wieder von Gespräch zu Gespräch treiben.
"Wer ist eigentlich der Mann, der dich so scharf findet?", fragt eine Bekannte, "Zeigst du ihn mir?".
Als ich auf einen Mann, an einem der Tische in unserer näheren Umgebung, deute, zieht sie die linke Augenbraue nach oben.
"Ernsthaft?!", fragt sie, "Dem ist aber schon klar, dass er so gar nicht in deiner Liga spielt, oder?"
"Bitte?", frage ich verblüfft.
"Na ja. Der ist ungefähr 15 Jahre älter als du und... nicht dünn. Und er bekommt graue Haare!"
Ich schweige. Mir gefällt nicht, was sie sagt. Weil ich Laurenz mag. Ihn und seine Augen. Die mir so viel mehr über ihn verraten, …

Vom leisen Glück

Man muss sich manche Wunder einfach selbst zaubern, denke ich, als ich aus dem Fenster sehe. Längst hat es aufgehört zu regnen und doch rinnen noch immer kleine, weiche Regentropfen die Scheibe hinab. Als die Sonne sich langsam durch die dunkelblaue Wolkendecke hindurchschiebt, beginnen sie vielfach zu glitzern. In tausend Facetten spiegeln sie die Welt. Ich lächle. Ganz leicht, fast ein wenig albern fühle ich mich, während ich meine Hand hebe und sie in Richtung des Horizontes schiebe. Mit den Fingerspitzen berühre ich behutsam den Regenbogen. Ein leises Staunen raunt sich mir ins Herz. Glück ist manchmal leise.

...